Hainrode, Sachsen-Anhalt, Deutschland

Hainrode mit seinen 317 EinwohnerInnen ist ein Ortsteil der Gemeinde Südharz, Landkreis Mansfeld-Südharz, im südwestlichen Teil des Bundeslandes Sachsen-Anhalt. Das Dorf liegt in der Mitte des Biosphärenreservates Karstlandschaft Südharz. Die umgebende Landschaft ist geprägt durch Karstbuchenwälder, Wiesen und Äcker. Ein großer Teil der Arbeitsplätze wird durch die am Ort ansässige Agrargenossenschaft bereitgestellt, weitere Arbeitsplätze gibt es in Handwerk und Gewerbe. Insgesamt überwiegen jedoch die AuspendlerInnen.

Die sehr aktive Dorfgemeinschaft wird getragen durch viele Vereine; dabei nimmt der Heimat- und Naturschutzverein Hainrode e.V. als Hauptinitiator vielfältiger Aktivitäten eine Schlüsselrolle ein. Er organisiert jährliche Feste und Veranstaltungen, koordiniert die Arbeit der anderen Vereine und arbeitet sehr gut mit der Agrargenossenschaft zusammen.

Die Basis für die Entwicklung bildet seit vielen Jahren der Dorferneuerungsplan, der fachlich hochwertig immer wieder angepasst und fortgeschrieben wurde. Seit vielen Jahren wird Hainrode intensiv durch ein Planungsbüro begleitet.

Hainrode zeichnet sich besonders durch einen sensiblen Umgang mit der alten Bausubstanz aus. Die historische Siedlungsstruktur der Ortslage ist noch gut erhalten. Besondere und erfolgreiche Anstrengungen werden zur Vermeidung von Leerständen und zur Umnutzung von Gebäuden unternommen. So wurden beispielsweise ehemalige Stall- und Scheunenkomplexe zu acht Ferienwohnungen umgenutzt, sie bieten 24 Feriengästen Übernachtungsmöglichkeiten.

Auch die Umnutzung der alten Dorfschule zum Umwelt-, Jugend- und Bildungszentrum mit 29 Betten und zwei Seminarräumen für ca. 20-30 TeilnehmerInnen trägt wesentlich zur Erhaltung der Ortsbild prägenden Bausubstanz bei.

Die Umnutzung der ehemaligen Gaststätte zur „Villa Zur Sonne“ einer Einrichtung zur Wiedereingliederung suchtkranker Personen in den Lebensalltag – sorgt zudem für neue Arbeitsmöglichkeiten. Das alte Forsthaus wurde zum Heimathaus und Sitz des Ortschaftsrates ausgebaut. Ein wichtiger sozialer Treffpunkt ist auch das 2010 gebaute Backhaus mit Backofen. Einmal im Monat und zu festlichen Anlässen werden in dem großen, mit Holz befeuerten Backofen Brote und Kuchen gebacken.

Die Ansiedlung der Besenbinder in der ehemaligen Schmiede, die der Heimat- und Naturschutzverein Hainrode e.V. im letzten Jahr kaufte, sichert den Erhalt des Gebäudes und dessen Nutzung und schafft die Voraussetzung für die weitere Pflege des im Dorf hochangesehenen alten Handwerks.

Zur Verbesserung der Nahversorgung wurde durch den Heimat- und Naturschutzverein Hainrode e.V. ein kleiner Dorfladen in einem leerstehenden Nebengebäude der alten Dorfschule eingerichtet. In dieser Einrichtung werden auch einheimische Produkte der Region angeboten und vermarktet.

Viele Einrichtungen für eine aktive Freizeitgestaltung (Grillplatz, Bolzplatz, Tennisplatz, Tischtennis, Trimm-dich-Pfad) sorgen für Abwechslung. Für Kinder und Erwachsene werden Vorträge, Wanderungen und andere Veranstaltungen, oft in Zusammenarbeit mit dem Biosphärenreservat oder Privatpersonen, veranstaltet, die sich auch überregional großer Beliebtheit erfreuen. Ziel ist es, den Menschen die Einzigartigkeit der Natur näher zu bringen.

Der sanfte Tourismus wird in der gesamten Region gefördert und Hainrode bildet mit seiner zentralen Lage einen guten Ausgangspunkt. Die den Ort umgebenden Wanderwege sind gut erhalten und mit überregionalen Wegen verknüpft. Zur Information wurden an vielen Stellen Hinweistafeln aufgestellt, die dem Wandergast die Einzigartigkeit der Umgebung aufzeigen soll. Im Ort selbst gibt es verschiedene Übernachtungsmöglichkeiten für BesucherInnen.

Aufgrund der hervorragenden Leistungen bei der Sanierung und Nutzung alter Bausubstanz, des großen Engagements der Dorfbevölkerung für eine hohe Lebensqualität in einer aktiven Gemeinschaft und der Bewahrung von Traditionen, Siedlungsstruktur und Landschaft wurde Hainrode mit einem Europäischen Dorferneuerungspreis für besondere Leistungen in mehreren Bereichen der Dorfentwicklung ausgezeichnet.